28. Juli 2021 | 15:13
Das Presbyterium hat nach gründlicher Diskussion die Kriterien zur Durchführung oder Absage von Präsenzgottesdiensten festgelegt.
Grundsätzlich gilt das erprobte Schutzkonzept (Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung, Abstände, FFP2-Maske, kein Gemeindegesang, Desinfektion, Lüftung usw.). Dass nur zum Gottesdienst kommt, wer frei von Krankheitssymptomen ist, versteht sich von selbst. Zusätzlich appellieren wir an alle – insbesondere aber an Menschen, die noch nicht geimpft sind – zur weiteren Sicherheit tagesaktuell einen Corona-Schnelltest (Antigentest) bzw. maximal 48 Stunden vor dem Gottesdienst einen PCR-Test machen zu lassen.
Ab einer 7 Tage Inzidenz in der Stadt München von 100 wird die Teilnehmerzahl stark reduziert, die Abstände erhöht, permanent quergelüftet). Ab einer 7 Tage Inzidenz von 200 werden keine Präsenzgottesdienste stattfinden.
Bitte nehmen Sie von unseren Online-Angeboten Gebrauch: live-streams, Onlinegottesdienste und Kurzgottesdienste als Video oder per Mail und Post.